BARF versandkostenfrei ab 28kg!

3% Stammkunden-Rabatt*

optional mit Trockeneis

  • BARF versandkostenfrei ab 28kg
  • 3% Stammkundenrabatt*
  • aus Deutschland
  • Kauf auf Rechnung

Knochenmehl beim BARFen

Nahrungsergänzungsmittel sind beim barfen ein großes Thema. Für viele BARFER ist die richtige Supplementierung Ihrer Lieblinge fast so wichtig wie das barfen an sich. Das rohe Fleisch enthält zum einen Teil wenig essentielle Nährstoffe und zum anderen Teil zu viel Phosphor oder Eiweiß. Deshalb ist die richtige Zufütterung von Nahrungsergänzungsmitteln beim barfen so elementar. Durch die richtige Supplementierung können alle nötigen Vitamine, Mineralien, essentielle Amino- und Fettsäuren in der richtigen Menge und Zusammensetzung zugeführt werden. Das sorgt für eine hervorragende Tiergesundheit und ein langes Leben. In diesem Ernährungsberater gehen wir genauer auf Knochenmehl ein.

Zusammensetzung, Herstellung und Lagerung
Knochenmehl besteht aus gewaschenen und gekochten Knochen. Anschließend werden die Knochen unter Druck und bei hohen Temperaturen sterilisiert und haltbar gemacht. Danach werden sie fein gemahlen und in ein dunkles Gefäß abgefüllt. Das Pulver ist gut verschlossen, vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt und trocken gelagert mindestens 2 Jahre haltbar. Unser reines Geflügelknochenmehl stammt von Hühnern, Enten und Puten aus artgerechter Haltung. Es ist reich an Spurenelementen und Mineralien wie Calcium, Phosphor, Natrium und Magnesium. Durch die hohe Bioverfügbarkeit können Pulver besonders gut vom Tierorganismus aufgenommen und verarbeitet werden.

Anwendung und Wirkung
Die Zufütterung von Geflügelknochenmehl kann sich positiv auf die Gesundheit Ihres Tieres auswirken. Knochenmehl stärkt unter anderem das Skelett und das Gebiss. Vor allem Tiere mit einem erhöhten Calciumbedarf profitieren von der positiven Wirkung. Der hohe Phosphorgehalt im rohen Fleisch kann durch die Zugabe von Geflügelknochenmehl und die damit verbundene Calciumgabe ausgeglichen werden. Außerdem können Tiere, die keine Knochen vertragen, kauen können oder diese einfach nicht mögen, durch Knochenmehl mit Calcium versorgt werden. Auch Schlingfresser können durch Pulver ideal supplementiert werden. Die Gefahr bei schlingern zu große Knochenstücke zu verschlucken und dadurch Magen-/Darmprobleme, Verstopfung oder erbrechen auszulösen ist allgegenwertig. Das Pulver hingegen wird einfach unters Futter gemischt und besitzt durch seinen neutralen Geruch und Geschmack eine hohe Akzeptanz.

Dosierung
Bei der Dosierung kommt es auf ein gesundes Mittelmaß an. Zu viel Pulver kann zu sogenanntem Knochenkot und Verstopfung führen. Außerdem wird der gesamte Mineralienhaushalt durcheinander gebracht, was zu Magen-/Darmproblemen führen kann. Zu wenig hingegen, verursacht Mangelerscheinungen und kann dazu führen, dass die Analdrüse nicht richtig geleert wird. Die richtige Dosierung wird anhand des täglichen Claciumbedarfs errechnet.

Bei Hunden gilt: ca. 50-100 mg Calcium/ Kg Körpergewicht

Bei Katzen gilt: ca. 80 mg Calcium/ Kg Körpergewicht

Unser Geflügelknochenmehl besteht zu ca. 18% aus Calcium und enthält pro 1g ca. 177 mg Calcium. Somit benötigt ein 10 Kg schwerer und erwachsener Hund ca. 5g Geflügelknochenmehl/Tag. Wichtig ist jedoch die Dosierung an die Ansprüche und Bedürfnisse Ihres Vierbeiners anzupassen. Das Lebensalter, die Konstitution und gewisse Krankheiten können die Nährstoffzufuhr aktiv beeinflussen und sollten bei der Berechnung des täglichen Bedarfs Berücksichtigung finden.

Fazit: Knochenmehl bietet die Möglichkeit, Tiere mit Knochenunverträglichkeit, Senioren und Schlinger ganz einfach mit Calcium zu versorgen. Calcium ist ein elementares Mineral und trägt maßgeblich zur Tiergesundheit bei. Deshalb ist die Dosierung und ein gutes Maß sehr wichtig. Eine längerfristige Überversorgung sollte genauso wie eine Unterversorgung vermieden werden.

  • Super zufrieden