Versandkostenfrei ab 28kg!

Produziert in Deutschland

optional mit Trockeneis

Versandkostenfrei ab 28kg | Sommer-Express nur 2,99€/Paket!
  • Versandkostenfrei ab 28kg
  • Produziert in Deutschland
  • Versand mit Trockeneis möglich
  • Kauf auf Rechnung

Corona und Haustiere: worauf muss ich achten?

Die Berichterstattung in den Medien dreht sich aktuell fast ausschließlich um das Coronavirus. Der neuartige Virus befällt die Lungen der Menschen, ist hochgradig ansteckend und derzeit gibt es weder Impfstoff noch Medikamente. Dies macht Covid-19 so gefährlich für Risikogruppen und unser Gesundheitssystem. Aber können sich auch unsere geliebten Haustiere mit dem Virus infizieren?

Mein Haustier hat Corona? Coronaviren sind beim Tier schon lange bekannt und verursachen keine Lungeninfektion wie beim Menschen, sondern eine Darmentzündung. Denn die Coronaviren die unsere Hunde befallen, sind nicht dieselben, die uns Menschen derzeit das Leben schwer machen. Diese Viren sind ebenfalls schlimm und für unsere Vierbeiner sehr anstrengend. Unsere Tiere setzen zum Teil stündlich blutigen Wasserdurchfall ab, haben Krämpfe und Schmerzen. Die Coronaviren können bis zu zwei Wochen unsere Fellnasen belasten. Deshalb müssen Sie Ihre Vierbeiner gut umsorgen und alle Maßnahmen ergreifen, die Ihnen Ihr Tierarzt auferlegt, damit Ihr Tier schnell wieder gesund wird.

Können sich Vierbeiner mit Covid-19 anstecken? NEIN! Denn laut der WHO (Weltgesundheitsorganisation) gäbe es aktuell keine Hinweise auf Übertragungen zwischen Menschen und Tieren. D.h. die Gefahr der Ansteckung besteht nur von Mensch zu Mensch. Ist also die Rede vom Coronavirus beim Hund, dann ist die Durchfallerkrankung gemeint und nicht die gefährliche Lungenkrankheit Covid-19. Insofern es keine neuen Informationen der WHO über die Ansteckung von Mensch auf Tier gibt, muss man sich also keine Sorgen um das Thema machen.

Darf ich Gassi gehen, wenn ich in Quarantäne bin? Derzeit werden Bundesweit Schutzmaßnahmen ergriffen, damit das Coronavirus eingedämmt werden kann und sich die Ausbreitung verlangsamt. Es werden Schulen, Kindergärten, Spielplätze und Einzelhandelsgeschäfte geschlossen, damit Ansammlungen von Menschen vermieden werden und sich Infektionen verlangsamen. Denn der wirksamste Faktor ist Zeit! Es soll gewährleistet werden, dass jeder die Gesundheitsversorgung bekommt, die er benötigt, unser Gesundheitssystem nicht überlastet wird und an seine Kapazitätsgrenzen stößt. Deshalb sollen zum Schutz der schwächeren alle zu Hause bleiben und soziale Kontakte meiden. Wichtige Wege wie Einkaufen, der Weg zur Arbeit oder das Gassigehen müssen natürlich weiterhin erledigt werden. Aber was ist, wenn ich infiziert bin und unter Quarantäne gestellt werde?

Quarantäne heißt, Hausarrest, der schon bei einem naheliegenden Verdacht einer Infektion auf das Coronavirus durch die Gesundheitsämter der Länder verhängt wird. Diese kann auch gegen den Willen des Betroffenen erlassen werden und bei Missachtung mit Geldstrafen geahndet werden. Auch für Hundebesitzer gilt dann, dass die eigenen vier Wände nicht mehr verlassen werden dürfen!

Dies klingt erstmal problematisch, da jeder Hund sein Geschäft im freien verrichten muss. Es müssen also Menschen, die nicht unter Quarantäne stehen die nötigen Gassirunden übernehmen. Am naheliegendsten sind natürlich erstmal Bekannte und Verwandte. Aber was ist, wenn Ihre lieben selbst unter Quarantäne stehen oder sich die Betreuung zeitlich nicht zutrauen? Für diesen Fall gibt es Dienstleister, die Ihre täglichen Runden mit Ihren Hunden übernehmen z.B. Hundesitter oder Gassi-Geh-Services. Diese können über das Internet in Ihrer Region ausfindig gemacht werden und beauftragt werden. Außerdem können Sie Ihr Tier in einer Hundepension oder sogar im Tierheim für die kurze Zeit der Quarantäne unterbringen und versorgen lassen.

Fazit: Es gibt keine Hinweise auf eine Übertragung des Virus zwischen Mensch und Tier. Seien Sie trotzdem vorsichtig und schützen Sie sich selbst. Waschen Sie regelmäßig Hände und vermeiden Sie große Menschenansammlungen. Sorgen Sie für den Fall der Fälle vor und organisieren sich einen Service bzw. eine Unterkunft für Ihren Hund, falls Sie in Quarantäne geraten sollten. Wir von BARF-Snack.de wünschen Ihnen und Ihren Vierbeinern nur das Beste! Bleiben Sie Gesund!

Achten Sie auf eine gesunde & ausgewogene Ernährung, um generell Krankheiten vom Tier fernhalten zu können. Mischen Sie BARF Frostfleisch mit Obst und Gemüse, hochwertige Öle helfen die gesunden und wichtigen Elemente in den Stoffwechsel aufzunehmen. Wer wenig Zeit hat und es schnell gehen muss kann BARF Fertigmenüs nutzen. Hier finden Sie eine Auswahl an gesundem Futter »

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ihr macht einen tollen Job

    Hallo
    wir bekommen schon seit Jahren Eure Ware für unsere zwei sehr sensiblen "Jungs". Es geht immer super schnell und unsere zwei Jungs lieben ES :-)
    Da wir mit Lebensmittelunverträglichkeiten zu kämpfen haben ist es super, dass wir die einzelnen Fleischsortieren nach Verträglichkeit bei Euch erhalten
    Vielen Dank auch für die Info bzgl. Corono und Gassi-gehen. Es stellen sich plötzlich Fragen, die einem vor 4 Wochen noch nie in den Sinn gekommen wären...

  • Guter Bericht

    Toller Bericht in dem informiert wird ohne Panik zu machen. Vielen dank auch für die zuverlässige und schnelle Lieferung von immer gleich guter Qualität.